Anmelden
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich

Die BusinessLine ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr für Sie erreichbar, das Service-Telefon von 8 bis 20 Uhr.
Im persönlichen Kontakt achten wir auf die Einhaltung der empfohlenen Hygienemaßnahmen: Tragen von Schutzmasken, Einhalten des Mindestabstands von 1,5 m und Plexiglasabtrennungen in den Beratungszimmern.  

Gemeinsam da durch.

Was jetzt für Ihr Unternehmen wichtig ist

Gemeinsam da durch.

Was jetzt für Ihr Unternehmen wichtig ist

  • Hilfsangebote für Selbstständige und Unternehmen
  • Individuelle Lösungen für Ihren Liquiditätsbedarf
  • Umfassende Beratung zu allen Themen – am besten mit Termin
Überblick

Unterstützung in der Corona-Krise

Das Corona-Virus stellt deutsche Unternehmen, Frei- und Heilberufler vor große Herausforderungen. Auch in der aktuellen Situation stellt die Sparkasse die Grundversorgung mit dem Zahlungsverkehr, Finanzierungen, Bargeld und weiteren Finanzdienstleistungen sicher. Die Firmenkundenbetreuer Ihrer Sparkasse stehen den betroffenen Unternehmen intensiver denn je zur Seite.

Entsprechende Lösungen seitens der Förderinstitute und Bürgschaftsbanken stehen zur Verfügung. Für Ihr Unternehmen können Unterstützungsleistungen wie Überbrückungskredite, Bürgschaften oder Liquiditätshilfen sowie weitere Maßnahmen wie z.B. Kurzarbeit oder Steuerstundungen hilfreich sein.

Auf dieser Seite erhalten Sie eine Orientierungshilfe für Ihre jeweiligen Fragestellungen sowie konkrete Hinweise, wie Sie Auskunft zu aktuellen Unterstützungsmaßnahmen erhalten.

Bitte nutzen Sie neben den persönlichen auch die digitalen Kontaktwege und kommen Sie bei Fragen auf Ihre Sparkasse zu.

Allgemeine Online-Anfrage zu Förderkrediten

Sie benötigen finanzielle Unterstützung, wissen aber noch nicht, welches Förderprogramm das richtige ist – dann finden Sie hier einen ersten Überblick und die Möglichkeit, direkt eine Online-Anfrage an Ihre Sparkasse zu versenden.

Soforthilfe der Stadtsparkasse München

Um einen kurz­fristigen Finanzierungs­bedarf zu decken, hilft vielleicht schon ein Konto­korrent­kredit oder dessen vorläufige Erhöhung. Auch die Tilgung laufender Kredite auszu­setzen oder eine Stundung, kann eine Lösung sein, um Engpässe zu über­brücken. Füllen Sie den Antrag bitte vollständig aus. Ihr Berater wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Informationen zur Soforthilfe für Solo-Selbst­ständige, Freiberufler und kleine Unternehmen

Die Auswirkungen der Corona-Krise treffen Solo-Selbst­ständige, Frei­berufler und kleine Unternehmen besonders hart. Finanzielle Unter­stützung können die Hilfs­pakete der Bundes­länder bieten, ebenso wie die Sofort­hilfe der Bundes­regierung.

Kreditbelastung reduzieren

  • Entlastung in der Corona-Krise
  • Mehr Zeit für die Rückzahlung
  • Kreditbelastung mit oder ohne Online-Banking aussetzen

Der Sparkassen-Newsblog

Alles was Sie als Sparkassen-Kunde jetzt zum Thema Corona­virus wissen müssen, finden Sie im Newsblog auf sparkasse.de.

Informationen für Privat­kunden

Aufgrund der aktuellen Situation sind viele Menschen verunsichert. Ihre Sparkasse ist trotz Einschränkungen weiterhin für Sie da. Informieren Sie sich hier über die aktuelle Entwicklung.

Weitere Unterstützung

Weitere Möglich­keiten zur finanziellen Unter­stützung

Kurzarbeiter­geld – Informationen der Arbeits­agentur

Kurzarbeiter­geld kann Entgeltausfall aufgrund von Kurz­arbeit in Ihrem Betrieb zum Teil ausgleichen. Erfahren Sie alles Wesentliche rund um die Leistung, die Arbeitgeber online beantragen können.

BAFA fördert Unternehmens­beratung

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhr­kontrolle (BAFA) unterstützt Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Frei­berufler mit bis zu 4.000 Euro, wenn sie eine Unternehmens­beratung in Anspruch nehmen.

Bundes­ministerium für Wirtschaft und Energie

Auswirkungen des Coronavirus – Informationen und Unter­stützung für Unternehmen

Steuerstundung

Zu Verbesserung der Liquidität können Steuerzahlungen gestundet und Vorauszahlungen der Gewerbesteuer auf null gesetzt werden. Ansprechpartner ist Ihr zuständiges Finanzamt.

Soforthilfe der Staatsregierung

Die Soforthilfe der Bay. Staatsregierung können Unternehmen und selbständige Freiberufler (bis 250 Erwerbstätige) mit Sitz in Bayern nutzen. Den Antrag für Münchner Unternehmen findet sie unter folgenden Link.

Unternehmensberatung für KMU  

Das BAFA fördert Beratungen bis zu einem Wert von 4.000 Euro für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberuflern.

Stundung von fälligen Zahlungen an die Stadt München und Anpassung der Vorauszahlungen der Gewerbesteuer 2020

Auf Grund der Auswirkungen des Corona-Virus ist eine Stundung von Forderungen sowie eine Anpassung der vierteljährlichen Vorauszahlungen der Gewerbesteuer 2020 möglich. Die Voraussetzungen und alle wesentlichen Formulare erhalten Sie unter nachfolgendem Link.   

Diese Hilfen können Sie vom Finanzamt bekommen

  • Hinausschieben von Steuerzahlung
    Die Finanz­behörden können die Zahlung von Steuern für die von den Auswirkungen des Corona- Virus betroffenen Unternehmen ab sofort leichter zinsfrei stunden.
    Voraus­setzung: Die Einziehung muss eine erhebliche Härte dar­stellen. In der aktuellen Situation stellt das Finanzamt daran keine strengen Anforderungen.
  • Anpassung von Voraus­zahlungen
    Das Finanzamt kann Ihre Voraus­zahlungen auf die Einkommens- und Körperschafts­steuer unkompliziert herabsetzen.
    Voraussetzung: Ihre Einkünfte sind im laufenden Jahr voraussichtlich geringer.
  • Aussetzung von Vollstreckungs­maßnahmen
    Die Finanz­behörden verzichten bis Ende 2020 auf Vollstreckungs­maßnahmen, zum Beispiel Konto­pfändungen beziehungsweise Säumnis­zuschläge.
    Voraus­setzung: Der Schuldner einer fälligen Steuer­zahlung ist unmittelbar von den Auswirkungen des Corona-Virus betroffen.

Außerdem: Bei den Steuern, die von der Zoll­verwaltung verwaltet werden, zum Beispiel Energie­steuer und Luftverkehrs­steuer, kommt die General­zoll­direktion den Steuer­pflichtigen ebenfalls entgegen.

Gleiches gilt für das Bundes­zentralamt für Steuern, das bei seiner Zuständigkeit für die Versicherungs­steuer und die Umsatz­steuer entsprechend verfährt.

Services

Die wichtigsten Online-Services im Überblick

In der aktuellen Situation bleiben Sie weiterhin handlungs­fähig. Die Bargeld­versorgung über Geld­automaten ist sicher­gestellt. Mit den Online-Services Ihrer Sparkasse machen Sie wichtige Bank­geschäfte einfach von zu Hause aus.

Online-Banking: 24 Stunden - 7 Tage die Woche

Nutzen Sie in der aktuellen Situation die Möglichkeit des Online-Bankings. Dadurch haben Sie jederzeit und überall Zugriff auf Ihre Finanzen – mit dem Computer, Tablet und Smartphone. Sie haben noch kein Online-Banking? So bekommen Sie es:

  1. Online, per Video-Chat, per Telefon 089 2167-0 oder in der Filiale beantragen
  2. Unterlagen per Post erhalten
  3. Unterlagen unterschrieben zurückschicken
  4. PIN per Post erhalten – los geht's.

Darf Ihr Berater Sie kontaktieren?

Dürfen wir Sie telefonisch oder per Mail kontaktieren? Ihr Einverständnis dazu können Sie uns mit wenigen Klicks online erteilen.

Konto­auszüge einfach online abrufen

Die Konto­auszüge für Ihr Unter­nehmen gibt es auch online im Elektronischen Postfach. Das spart Zeit und Geld. So haben Sie alle Aus­züge immer im Schnell­zugriff.

Kontaktdaten überprüfen

Seien Sie für für den Ernstfall erreichbar. Ändern Sie einfach online Ihre Daten - bequem von zu Hause aus.

Kassieren mit Profi­technik

Komfort­abel, zuverlässig, vielseitig – ideal für jeden Einsatz­bereich und fit für alle gängigen Karten.

Hygienische Zahl­verfahren anbieten

Ihre Kunden bezahlen Sie mit ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte), Kreditkarte, Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) und ihrem Smartphone ganz einfach kontaktlos. Schnell, bequem und hygienisch. Bei Beträgen bis 50 Euro ohne PIN-Eingabe.*

Alle Services im Überblick

Im Service-Center Ihrer Sparkasse finden Sie viele weitere Services. Erledigen Sie diese einfach jederzeit von Zuhause aus.

Hinweise Ihrer Sparkasse

Wichtige Fragen und Antworten Ihrer Sparkasse

So erreichen Sie die Stadtsparkasse München

Der persönliche Kontakt ist uns in diesen Zeiten besonders wichtig. Daher bitten wir Sie, sich bei Fragen im ersten Schritt an Ihren Berater zu wenden. Die Kontaktdaten Ihres Beraters finden Sie in Ihrem Online-Banking.

Service- und Beratungszeiten unserer Filialen und Beratungs-Center

Wir sind weiterhin persönlich für Sie da. Um unseren Mitarbeitenden die Betreuung ihrer Kinder zu ermöglichen und andererseits weiterhin für unsere Kundinnen und Kunden da zu sein, reduzieren wir die Öffnungszeiten der Filialen und Beratungs-Center. Diese finden ab sofort im täglichen Wechsel vormittags oder nachmittags statt:

  • Montag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 12:30 Uhr
  • Dienstag und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr

Um Sie und unsere Mitarbeiter zu schützen, bitten wir Sie, in unseren Filialen und Beratungs-Centern Folgendes zu beachten:

  • Bitte treten Sie einzeln, nacheinander ein.
  • Bitte halten Sie einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Kunden und unseren Beratern.
  • Bitte bedecken Sie Mund und Nase. Gerne auch mit einem selbst genähten Mundschutz oder nutzen Sie einen Schal oder ein Halstuch.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Unsere Berater sind darüber hinaus tagsüber unter ihrer Durchwahl und ihrer persönlichen E-Mail-Adresse für Sie erreichbar. Beratungen sind auch über Microsoft Teams möglich. Die Kontaktdaten Ihres Beraters finden Sie in Ihrem Online-Banking und auf der Startseite Ihrer Sparkassen-App.

Haben wir schon die Erlaubnis, Sie telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren? Ihr Einverständnis dazu können Sie uns mit wenigen Klicks > hier erteilen. Bitte überprüfen Sie auch, ob Ihre uns vorliegenden Kontaktdaten korrekt sind. Das können Sie ganz einfach > hier tun.

Zehn bisher nur tageweise geöffnete Filialen bleiben bis auf Weiteres ganz geschlossen.

Alle aktuellen Servicezeiten erfahren Sie auch in unserem Filial-Finder. Geben Sie einfach den gewünschten Stadtteil, die Straße oder die Postleitzahl ein.

Diese Filialen bleiben bis auf Weiteres geschlossen

Die Übersicht zeigt Ihnen, welche FIlialen bis auf Weiteres geschlossen bleiben und welche geöffnete Filiale jeweils in nächster Nähe liegt.

Geschlossen:
Filiale Mariahilfplatz
Ohlmüllerstraße 32,
81541 München

Geöffnet:
Beratungs-Center Giesing
Werinherstraße 3,
81651 München

Geschlossen:
Filiale am Waldfriedhof

Fürstenriederstraße 239,
81377 München

Geöffnet:
Beratungs-Center Laim

Fürstenriederstraße 70,
80686 München

Geschlossen:
Filiale am Romanplatz

Arnulfstraße 293,
80639 München

Geöffnet:
Beratungs-Center Neuhausen

Winthirstraße 2,
80639 München

Geschlossen:
Filiale Feldmoching

Josef-Frankl-Straße 23,
80995 München

Geöffnet:
Beratungs-Center München Nord

Schleißheimerstraße 504,
80933 München

Geschlossen:
Filiale Oberföhring

Oberföhringerstraße 155,
81925 München

Geöffnet:
Filiale Johanneskirchen

Johanneskirchner Straße 98
81927 München

Geschlossen:
Filiale in der Sankt-Veit-Straße

Sankt-Veit-Straße 15,
81673 München

Geöffnet:
Beratungs-Center München Ost

Truderingerstraße 301,
81825 München

Geschlossen:
Filiale Blumenau

Blumenauerstraße 2,
80689 München

Geöffnet:
Beratungs-Center München West

Landsbergerstraße 488,
81241 München

Geschlossen:
Filiale Mannertstraße

Mannertstraße 20,
80997 München

Geöffnet:
Beratungs-Center Allach-Untermenzing

Oertelplatz 9,
80999 München

Geschlossen:
Filiale Olympiadorf

Helene-Mayer-Ring 8,
80809 München

Geöffnet:
Beratungs-Center Moosach

Dachauerstraße 407,
80992 München

Geschlossen:
Filiale Kieferngarten

Karl-Köglspergerstraße 31,
80939 München

Geöffnet:
Beratungs-Center Schwabing Freimann

Ungererstraße 75,
80805 München

Die wichtigsten Fragen und Antworten Ihrer Sparkasse

Corona trifft die deutschen Wirtschaft hart. Wie gut sind die Sparkassen aufgestellt?

Die Sparkassen sind sehr gut geschützt. Als besonders einlagen­starke Institute verfügen sie über eine hohe Liquidität und über­erfüllen die von der Banken­aufsicht geforderten Eigen­kapital­quoten deutlich. Sparkassen und Genossen­schafts­banken sind Beispiele dafür, dass man auch auf dem hart umkämpften deutschen Banken­markt stabile Erträge erwirtschaften kann.

Bereits in der Finanz­krise 2009 waren die Sparkassen als Ganzes der große Stabilisator unserer Volks­wirtschaft. Das funktioniert, weil die Sparkassen in allen Regionen Deutschlands ein hohes Vertrauen genießen und in wesentlichen Geschäfts­segmenten Markt­führer sind.

Was unternehmen Sparkassen jetzt, um Unternehmen und Selbständige zu stärken?

Die Gesundheit der Menschen und die Stabilisierung unserer Wirtschaft stehen aktuell an erster Stelle. Die Sparkassen sichern die Versorgung der Bevölkerung mit kredit­wirt­schaftlichen Dienst­leistungen ab. Die Sparkassen werden ihren Teil dazu beitragen, dass Unternehmen, Selbständige und Privat­kunden gut durch diese schwierige Zeit kommen.

Derzeit bereiten wir die Umsetzung des von der Bundes­regierung angekündigten Programms für Liquiditäts- und Kredit­hilfen vor. Die Sparkassen geben das entsprechende Programm der KfW an die betroffenen Unternehmen weiter. Sobald die Bedingungen feststehen, informieren wir kurzfristig darüber.

Was ist der Vorteil der Sparkassen in dieser schwierigen Zeit?

Sparkassen kennen ihre mittel­ständischen Firmen­kunden sehr genau. Den meisten Kunden kann im Bedarfs­fall individuell geholfen werden, sei es mit Zwischen­finanzierungen, Stundungen oder Überbrückungs­krediten.

Für von der Corona­krise betroffene Unternehmen empfiehlt sich daher, möglichst schnell das Gespräch mit dem persönlichen Berater zu suchen, um gemeinsam kurzfristige Lösungen zu finden. DSGV-Präsident Schleweis: „Alle Beteiligten unserer Gruppe sind gut vorbereitet. Gemeinsam im Verbund und mit unseren Kunden schaffen wir das.“

Verfügen die Sparkassen über ausreichend Rücklagen, um kurzfristige Zahlungsausfälle von Kunden gut zu stemmen?

Ja. Die Sparkassen haben eine hohe Liquidität und ausreichende Rücklagen sowie entsprechende Eigenkapital-Quoten. Das Kreditrisiko­management liegt in den einzelnen Häusern. Die Sparkassen haben seit Jahren einen Passiv­überhang – also Einlage minus ausgegebene Kredite – von mehr als 100 Milliarden Euro.

Weitere Informationen

Bayerisches Wirtschaftsministerium: Informationen zu Corona Mehr erfahren
Bundesministerium der Finanzen: Fragen und Antworten zum Corona-Hilfsprogramm Mehr erfahren
Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Arbeitsrechtliche Auswirkungen Mehr erfahren
Robert Koch-Institut: Fragen und Antworten zu Coronavirus SARS-CoV-2 Mehr erfahren
IHK Mehr erfahren
Handwerkskammer Mehr erfahren
Vereinigung der bayerischen Wirtschaft: Servicecenter Corona-Pandemie Mehr erfahren
Bundesverband mittelständische Wirtschaft Mehr erfahren
Bund der Selbständigen Bayern: Coronavirus Mehr erfahren
DEHOGA Bundesverband: DEHOGA zu den Corona-Folgen im Gastgewerbe Mehr erfahren
DEHOGA Bayern: Coronavirus Mehr erfahren
 Cookie Branding

Schließen

 

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

 

i