Anmelden
Überblick

Optionsscheine

  • Für erfahrene Anleger mit genügend Börsenerfahrung, um Chancen und Risiken dieser Produkte richtig einzuschätzen
  • Überproportionale Teilhabe an steigenden und/oder fallenden Kursen eines Basiswertes durch Hebelwirkung
  • Vielfältige Anlagestrategien mit verschiedenen Optionsschein-Typen möglich
  • Optionsscheine online, per App oder in der Filiale handeln

Chancen und Risiken richtig einschätzen

Den Chancen bei Wertpapieranlagen stehen entsprechende Risiken gegenüber. Wir beraten Sie gerne und finden mit Ihnen die Anlagestrategie, die zu Ihnen passt.

Was sind Optionsscheine?

Klassische Optionsscheine sind Hebelprodukte, mit denen Anleger überproportional an den Bewegungen eines zugrunde liegenden Basiswertes, zum Beispiel Indizes, Aktien, Rohstoffe, Währungen, teilhaben können. Für diese höhere Chance auf Gewinne muss allerdings das Risiko des Totalverlustes akzeptiert werden. Ein Optionsschein beinhaltet das Recht – die Option –, einen bestimmten Basiswert zu einem bestimmten Preis zu einem festen Zeitpunkt oder innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu kaufen (Call) oder zu verkaufen (Put).

Ihr nächster Schritt

Kaufen Sie Optionsscheine bequem online. Wenn Sie eine Anlageberatung rund um Wertpapiere wünschen, nimmt sich Ihre Beraterin oder Ihr Berater in einem Termin gerne Zeit für Sie.

Optionsscheine kaufen

Optionsscheine kaufen

Für Depot-Inhaber: Optionsscheine online kaufen und dabei sparen

Sie können Optionsscheine selbst online kaufen. Das brauchen Sie dafür:

  • Sie haben ein Starter-Depot oder Klassik-Depot bei der Stadtsparkasse München oder ein S Broker DepotPlus.
  • Das Depot ist für Online-Brokerage freigeschaltet. Falls Sie Ihr Depot nicht in Ihrem Online-Banking sehen, wenden Sie sich bitte an Ihre Beraterin oder Ihren Berater.
  • Preisvorteil: Beim Online-Brokerage mit dem Starter-Depot oder Klassik-Depot sparen Sie bis zu 50 Prozent beim Orderpreis gegenüber dem Auftrag in der Filiale oder per Telefon.

Ihr Berater hilft Ihnen gerne bei Fragen zu bestimmten Wertpapieren, bei der Depoteröffnung und der Freischaltung für Online-Brokerage.

Sie haben noch kein Depot?

Dann finden Sie jetzt das passende Depotmodell bei der Stadtsparkasse München, um Ihre Wertpapiere einfach zu handeln und zu verwalten. Sie können Ihr Depot bequem online eröffnen.

Börseninformationen

Informieren Sie sich jetzt über aktuelle Wertentwicklungen und Börsennachrichten. Um Ihren Optionsschein schneller zu finden, bietet Ihnen die Stadtsparkasse München außerdem eine bequeme Suchfunktion.

Börseninformationen

Um Ihren Optionsschein schneller zu finden, bietet Ihnen die Stadtsparkasse München eine bequeme Suchfunktion. Informieren Sie sich außerdem über aktuelle Wertentwicklungen und Börsennachrichten.

Ihr nächster Schritt

Kaufen Sie Optionsscheine bequem online. Wenn Sie eine Anlageberatung rund um Wertpapiere wünschen, nimmt sich Ihre Beraterin oder Ihr Berater in einem Termin gerne Zeit für Sie.

Tipps

Das sollten Sie bei Optionsscheinen beachten

Vor- und Nachteile der Hebelwirkung

Mit Optionsscheinen lassen sich grundsätzlich höhere Gewinne erzielen als mit dem Kauf des Basiswertes, der dem Optionsschein zugrunde liegt. Umgekehrt können auch die Verluste höher ausfallen.

Einflussfaktoren kennen

Verschiedene Einflussfaktoren bestimmen den Preis eines Optionsscheins. Die wichtigsten sind die Kursentwicklung des Basiswertes, der Basispreis, die Restlaufzeit, die implizite Volatilität und der Zinssatz.

Optionsscheine im Depot verwahren

Für den Handel mit Optionsscheinen brauchen Sie ein Starter-Depot oder Klassik-Depot bei der Stadtsparkasse München oder ein S Broker DepotPlus. Diese können Sie direkt online eröffnen.

Der Mix macht´s

Ein stabiles Portfolio und attraktive Renditen können durch einen ausgewogenen Mix von Wertpapieren verschiedener Anlageklassen erzielt werden.

Online-Preisvorteil

Sie brauchen keine Beratung und handeln am liebsten online? Dann profitieren Sie von vergünstigten Preisen beim Online-Brokerage mit dem Starter-Depot oder Klassik-Depotder Stadtsparkasse München.

Jederzeit handeln

Mit Online-Brokerage haben Sie jederzeit und überall Zugriff auf Ihr Depot. So können Sie schnell handeln, wenn es nötig ist.

Arten von Optionsscheinen

Put-Optionsscheine

Mit Put-Optionsscheinen setzen Anleger auf sinkende Märkte. Sie erwerben das Recht, den Basiswert an den Emittenten "abzugeben" (engl. put). Das bedeutet, der Emittent verpflichtet sich, dem Anleger den Basiswert zu einem bestimmten Preis abzukaufen.

Call-Optionsscheine

Traut man dem Basiswert Kurssteigerungspotenzial zu, kann man mit Call-Optionsscheinen von einem Kursanstieg überproportional profitieren. Denn mit einem Call-Optionsschein erwerben Anleger das Recht, die Lieferung des Basiswerts zu einem im Voraus bestimmten Preis "zu verlangen" (eng. call).

Ihr nächster Schritt

Kaufen Sie Optionsscheine bequem online. Wenn Sie eine Anlageberatung rund um Wertpapiere wünschen, nimmt sich Ihre Beraterin oder Ihr Berater in einem Termin gerne Zeit für Sie.

FAQ

Häufige Fragen zu Optionsscheinen

Was sind eigentlich Optionsscheine?

Bei Optionsscheinen handelt es sich rein rechtlich gesehen um Inhaberschuldverschreibungen. Sie verbriefen das Recht, einen Differenzbetrag zu erhalten.

Optionsscheine zählen zu Hebelprodukten. Durch die Hebelwirkung haben Anlegerinnen und Anleger die Chance, überdurchschnittlich von den Bewegungen eines Basiswertes (Aktie, Index, Rohstoff, Währung oder Anleihe) profitieren zu können. Mit vergleichsweise wenig Kapitaleinsatz sind also hohe Gewinne möglich. Allerdings wirkt der Hebel auch in die andere Richtung, sodass bei ungünstiger Entwicklung überproportionale Verluste entstehen können.

Alleine aufgrund ihrer Ausstattung (zeitliche Begrenzung) sind Optionsscheine nicht für Anlegerinnen und Anleger geeignet, die längerfristig Kapital und Vermögen aufbauen möchten. Optionsscheine sind sehr risikoreiche Produkte und werden daher ausschließlich zur Spekulation genutzt. Die Erweberin und der Erwerber müssen sich im Klaren darüber sein, dass sie auch ihr Kapital verlieren können.
Daher sollte man das Investment in Optionsscheine als Wette ansehen.

Haben Optionsscheine eine bestimmte Laufzeit?

Die Laufzeit eines Optionsscheins ist befristet. Sie wird vom Emittenten in den Optionsscheinbedingungen festgesetzt. Die Rechte, die Sie mit einem Optionsschein erwerben, können während der Laufzeit an Wert verlieren oder am Ende der Laufzeit verfallen. Je kürzer die Restlaufzeit eines Optionsscheins ist, desto größer kann das Risiko eines Wertverlustes sein, da der Zeitwertverfall bei Herannahen des Fälligkeitstermins besonders groß und die verbleibende Spekulationszeit gering ist.

Kann ich Optionsscheine vorzeitig verkaufen?

An der Börse können Sie Optionsscheine jederzeit verkaufen, sofern ein Handel zustande kommt. Das kann auch vor der festgesetzten Laufzeit der Fall sein.

Was bedeutet beim Optionsschein "Call" und "Put"?

Die Begriffe "Call" und "Put" gehören zum Basiswissen rund um den Bereich Optionsscheine, deren Bedeutung Sie vor dem ersten Investment in Optionsscheine auf jeden Fall kennen sollten. Denn ansonsten erreichen Sie mit dem Investment unter Umständen genau das Gegenteil von dem, was Sie eigentlich brabsichtigten.

Bei klassischen Optionsscheinen wird zwischen Call- und Put-Optionsscheinen unterschieden.
Mit Call-Optionsscheinen können Sie an steigenden, mit Put-Optionsscheinen an fallenden Kursen eines Basiswerts partizipieren.

Wie kann ich Optionsscheine kaufen und verkaufen?

Der Handel mit den Optionsscheinen findet an der Börse statt und unterscheidet sich kaum vom Handel mit Aktien.

Voraussetzung für den Handel mit Optionsscheinen ist ein Wertpapierdepot. Bei der Stadtsparkasse München finden Sie das passende Depotmodell und können es bequem online eröffnen. Für Optionsscheine eignet sich am besten das Starter-Depot, Klassik-Depot oder S Broker DepotPlus. Mit Ihrem Depot haben Sie folgende Möglichkeiten, um Optionsscheine zu kaufen oder zu verkaufen:

  • Online: Bequem in Ihrem Online-Banking. Wenn Sie ein S Broker DepotPlus haben, auch auf der Website von S Broker.
  • Mobil: In der S-Invest App. Wenn Sie ein S Broker DepotPlus haben, auch in der S-Broker Mobile App.
  • In der Filiale: Bei Ihrem Berater.

Tipp: Mit einem Starter-Depot und Klassik-Depot sparen Sie beim Online-Brokerage bis zu 50 Prozent beim Orderpreis gegenüber dem Auftrag in der Filiale oder per Telefon.

Muss ich Gewinne aus dem Handel mit Optionsscheinen versteuern?

Ja. Das Steuerrecht spricht hier von Kapitaleinkünften oder Kapitalerträgen. Darunter fallen zum Beispiel Kursgewinne beim Verkauf von Optionsscheinen. Anleger müssen für solche Kapitalerträge eine sogenannte Abgeltungssteuer abführen.

Dadurch werden alle Einkünfte aus Kapitalvermögen mit einem fixen Abgeltungssteuersatz besteuert. An den Staat gehen 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag. Zwar wurde der Solidaritätszuschlag 2021 in Deutschland weitgehend abgeschafft. Allerdings gilt dies nicht für erzielte Kapitalerträge. Hinzu kommt die Kirchensteuer, vorausgesetzt Sie sind Mitglied. Singles dürfen jährlich bis zu 801 Euro Gewinn mit Optionsscheinen erzielen, ohne dafür Abgeltungssteuer zu zahlen. Bei veranlagten Ehepaaren verdoppelt sich der Steuerfreibetrag auf 1.602 Euro. Erst jeder Cent, der die genannten Freibeträge überschreitet, muss versteuert werden.

Ihr nächster Schritt

Kaufen Sie Optionsscheine bequem online. Wenn Sie eine Anlageberatung rund um Wertpapiere wünschen, nimmt sich Ihre Beraterin oder Ihr Berater in einem Termin gerne Zeit für Sie.

Chancen und Risiken

Chancen und Risiken

Wesentliche Chancen

  • Anleger können sowohl von steigenden als auch von fallenden Kurse einer Aktie, eines Index oder einer Währung profitieren.
  • Es besteht die Möglichkeit, mit einem kleineren Kapitaleinsatz als mit einem Direktinvestment in den Basiswert selbst hohe Gewinne zu erzielen.

Wesentliche Risiken

  • Es besteht die Möglichkeit von Kurs­verlusten bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals.
  • Es besteht das Risiko der Zahlungsunfähigkeit des Emittenten.

Die Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder eine Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Sie können eine selbständige Anlageentscheidung des Kunden erleichtern und ersetzen nicht eine anleger- und anlagegerechte Beratung. Die Informationen sind nicht als Grundlage für irgendeine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung gedacht, noch ersetzen sie eine Rechts- und/oder Steuerberatung.

 Cookie Branding


Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu du übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern. Klicken Sie auf „Ablehnen“, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i